Corporate Publishing

Fundament für "eBaugesucheZH" gelegt!

Die Eingabe eines Baugesuchs ist sowohl für die Bauherrschaft als auch für die Behörden ein oft aufwändiger Prozess. Mehr Transparenz und Effizienz verspricht "eBaugesucheZH", eine elektronische Plattform für die Baubewilligung.

Jährlich werden im Kanton Zürich rund 14'500 Baugesuche eingereicht. Denn vor dem ersten Spatenstich gilt es zunächst, die erforderlichen Bewilligungen einzuholen. Ein oft aufwändiges Unterfangen; je nach Grösse des Bauvorhabens ist den zuständigen Behörden eine Vielzahl umfangreicher Baugesuchsdossiers einzureichen.

Vor diesem Hintergrund hat die Bau- und Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich das Projekt einer elektronischen Plattform für die Eingabe und Bearbeitung von Baugesuchen in Auftrag gegeben. Ende November 2016 wurde das Grobkonzept von "eBaugesucheZH" verabschiedet und damit das Fundament zur Realisierung dieses innovativen E-Government-Projekts gelegt. 

Mehr dazu findet sich unter anderem in der aktuellen Ausgabe von egovREPORT, für dessen redaktionelle Inhalte wiederum Punktum verantwortlich zeichnet. 

zurück